Saisoneröffnung 22/23

Saisoneröffnungsfeier 22/23

Nach 2 Jahren mit Corona-Einschränkungen, Trainings- und Spielausfällen und dem teilweise völlig stillstehenden Vereinsleben, sollte die Saisoneröffnung 2022/ 2023 im Waldstadion etwas Besonderes werden. Am Samstag, den 10.09.2022 ab 13.00 Uhr war es soweit. In Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner dem Halleschen FC wurde ein buntes Programm zusammengestellt. Neben einer Hüpfburg, zur Verfügung gestellt durch unseren Werbepartner Rheingas GmbH , brachte der HFC Bubble-Soccer und  Torwandschießen mit. Und DJ Tim sorgte mit Musik und einer lockeren Moderation für gute Stimmung. Von Dölau wurde ein Funino-Turnier für die kleinsten Kicker der Bambinis und F-Jugend organisiert und vom Jugendleiter Norman Öder die Vorteile dieser Spielart für die jüngeren Altersklassen erläutert. Auch unsere Teqball- und Outdoor-Tischtennis-Platte standen zur sportlichen Betätigung zur Verfügung und wurden gern genutzt. Als sportlicher Höhepunkt fand gegen 14.00 Uhr ein Freundschaftsspiel zwischen unserer D-Jugend und der U 11 vom HFC statt. Am Ende stand es 1:2 und die Gäste gingen als Sieger vom Platz. Im Anschluss daran fand Norman Öder zum 1-jährigen Jubiläum der Kooperation zwischen dem HFC und dem SV Blau-Weiß Dölau ein paar ehrende Worte und es wurde gegenseitig eine kleine Anerkennung überreicht. Für das leibliche Wohl sorgte wie immer zuverlässig die Firma Selka. Auch die durstigen Kehlen wurden hier gelöscht. Das Wetter spielte gut mit und schickte erst zum Ende hin ein paar kleine Tropfen vom Himmel. Es war in allen Belangen ein sehr gelungenes Fest, dass für jeden etwas zu bieten hatte. Es sollte vor allem auch ein Dankeschön an unsere Mitglieder und an die Eltern im Nachwuchs sein, die uns auch in der schweren Zeit der letzten 2 Jahre die Treue gehalten haben. Und an die vielen fleißigen Ehrenamtler, die sowohl im Vordergrund als Trainer und Betreuer als auch im Hintergrund im Vorstand, dem Orgateam und den Abteilungsleitungen den Spielbetrieb und das Vereinsleben am Laufen halten. Und natürlich auch ein Dank an unsere Sponsoren, ohne deren finanzielle Unterstützung so Vieles nicht möglich wäre. Nach den Siegen der 1. und 2. Herrenmannschaften am Vortag machte dieses Fest das Wochenende in Dölau perfekt. Am Sonntag begann dann auch die Saison für die jüngsten Kicker der E- und F-Junioren. Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg in dieser Saison. Drücken wir die Daumen, dass uns die Auflagen und Sperrungen der letzten 2 Spieljahre erspart bleiben und wir uns ganz unserem Satzungszweck hingeben können, nämlich der Ausübung und Förderung des Sports. (Sylvia Kleinert)

Besuch beim Bundespräsidenten fällt ins Wasser

Besuch beim Bundespräsidenten fällt ins Wasser

„Da standen wir nun in unseren hübschen Kleidern und mussten mit großer Enttäuschung vernehmen, dass die Veranstaltung im Garten des Schlosses Bellevue aufgrund des starken Gewitters und aus Angst vor weiteren Unwettern abgesagt wurde.
Meine Helene, die ich seit der F-Jugend als „Mannschaftsmutti“ betreut habe und fortan auf ihrem sportlichen Weg in unserem Verein begleite, hatte für ihre ausgezeichnete ehrenamtliche Tätigkeit eine Einladung für den Empfang zum Bürgerfest des Bundespräsidenten ins Schloss Bellevue bekommen. Als Begleitperson wollte sie mich an Ihrer Seite haben, worüber ich mich sehr gefreut habe. So erhielt schließlich auch meine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit Anerkennung.
Wir waren beide sehr aufgeregt und mega-stolz. Um so trauriger waren wir, als wir nun da so ganz allein vorm Schloss standen. Und so wird es den vielen anderen Ehrenamtlern, die von Frank Walter Steinmeier eingeladen wurden, auch ergangen sein. Schließlich sind ja auch nicht unerhebliche Kosten für Bahnfahrt und Unterkunft angefallen, denn diese müssen die Ehrenamtler dann doch selbst tragen…wie es halt oft so ist im Ehrenamt. Ich hoffe nur, dass das ganze schöne Essen an irgend Jemand gespendet und nicht weggeworfen wurde.
Wir jedenfalls machten uns dann immer noch ungläubig über unser Pech auf den Heimweg. Angeblich sollen im nächsten Jahr die selben Leute erneut eingeladen werden. Na da sind wir mal gespannt.“
Text: Sylvia Kleinert

D1 gewinnt Allianz Junior Cup

D1-Jugend gewinnt den Allianz Junior Cup

Am gestrigen Sonntag konnten unsere D1-Junioren den Allianz Junior Cup in Engelsdorf (Leipzig) für sich entscheiden. Damit hat die Mannschaft nicht nur den Grundstein für eine erfolgreiche Saison 2022/23 gelegt, sondern sie landete damit auch im Lostopf für das Finalturnier in der Allianz Arena in München. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft!

1. Herren holt 3 Punkte in Barleben

In einer zu jeder Spielzeit kurzweiligen Partie entführten die Heidekicker nicht unverdient 3 Punkte vom Barleber Anger – Es war im Übrigen der allererste Punktgewinn der Dölauer in Barleben überhaupt.
Die intensiv geführte Partie begann mit einem Paukenschlag in der 5. Spielminute. Köhler verlagerte durch einen Diagonalball auf Müller die Seite, Hilprecht kam anschließend aus zentraler Position zum Abschluss, den Kreideweiß entscheidend abfälschte. Auf einmal stand es 0:1.
Die Gastgeber erarbeiteten sich in der Folge allerdings mehr Spielanteile und übten gehörig Druck auf die Dölauer Viererkette aus.
Diesem konnte nur bis zur 30. Spielminute Stand gehalten werden – zweifach wurde das Spielgerät unzureichend geklärt, schließlich brach Gruner zur Grundlinie durch und schlug eine herrliche Flanke auf den langen Pfosten, wo sich Spitzer bedankte und gegen die Laufrichtung vom Debütanten Degenhardt zum 1:1 Ausgleich einnickte. Und kurze Zeit später kam es Sicht von Dölau sogar noch schlimmer. Barleben setzte sich über links durch, brach abermals zur Grundlinie durch und spielte einen Flachpass in den Rückraum. Kapitän Köhler wehrte diesen Pass allerdings mit einer Grätsche ab. Zum Unverständnis aller Dölauer Beteiligten sah Schiedsrichter Toni Pulst in dieser Aktion ein strafwürdiges Handspiel und entschied auf Handelfmeter.
Der Barleber Kapitän Kalkutschke verwandelte gewohnt souverän links unten zum 2:1. Innerhalb von 4 Minuten drehte der Gastgeber die Partie. Doch die Blau-Weißen steckten nicht auf, investierten wieder mehr und kamen über eine schöne Aktion von Ochmann,  der sich sehenswert auf der Außenbahn durchsetzte und anschließend eine tolle Übersicht bewies, in dem er den völlig freistehenden Drosihn im Rückraum bediente, der dann nur noch einschieben brauchte (43.‘) Mit dem 2:2 ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Das Trainergespann Hampel/Rath war mit der ersten Halbzeit nicht unzufrieden, nahm jedoch trotzdem einen Wechsel vor, der sich im Laufe der Partie noch auszahlen sollte. Bilau ersetze den angeschlagenen Hilprecht auf der linken Außenbahn.
Die zweite Halbzeit begann mit einem echten Schock. Die sehr aktive Nummer 10 der Barleber, Dennis Spitzer, verletzte sich ohne Gegnereinwirkung vermutlich schwerer an der Achillessehne und konnte dementsprechend nicht mehr weitermachen. Gute Besserung und schnelle Genesung an dieser Stelle im Namen des SV BW Dölau.
Die zweite Halbzeit war in der Folge sehr ausgeglichen, beide Parteien spielten auf Sieg ohne jedoch ins allerletzte Risiko zu gehen.
In der 56. Spielminute meinte es Fortuna noch einmal sehr gut mit den Gästen aus Dölau. Kalkutschke hat die Riesenchance zum abermaligen Führungstreffer sträflich liegen lassen, sodass das Spiel weiter extrem spannend und offen blieb.
In der 87. Spielminute dann der Lucky Punch für Dölau. Der eingewechselte Sieb setzte sich über die rechte Seite bockstark gegen mehrere Verteidiger durch und setzte den im Rückraum lauernden Ochmann in Szene, der zum zweiten Mal an diesem Tag eine tolle Übersicht bewies und den am zweiten Pfosten postierten Bilau bediente. Der freistehende Flügelspieler vollstreckte kompromisslos zum viel umjubelten 2:3 Siegtreffer!
In der restlichen Spielzeit machte die Dölauer Defensive einen guten Job und ließ nichts mehr anbrennen, sodass die feuchtfröhliche Rückfahrt mit 3 hart erarbeiteten Punkten im Gepäck angetreten werden konnte.
An diese Leistung kann hoffentlich angeknüpft werden. Die Chance dazu bietet sich bereits im nächsten Heimspiel gegen Aufsteiger Eintracht Emseloh am Dienstag den 23.08.2022 (Anpfiff 19 Uhr).

Dölau forstet auf – 50 neue Roteichen

Die Stadt Halle, als Eigentümer unseres Sportgeländes, in Vertretung von Herrn Marx (Umweltamt) und Frau Thieme (FB Sport) bat uns vor einigen Wochen um Hilfe bei der Nachpflanzung von heimischen Bäumen. Aufgrund der klimatischen Verhältnisse in den letzten Jahren mit Hitze, Trockenheit und Stürmen hat sich der Baumbestand auf dem Gelände stark minimiert. Um die entstandenen Lücken zu füllen trafen sich am heutigen Sonntag bei strahlendem Sonnenschein 20 fleißige Helferlein mit Spaten und Gießkanne. Vom F-Jugend-Spieler bis zum Schatzmeister war fast alles vertreten. 50 Roteichen wurden unter der fachlichen Anleitung von Lanschaftsgärtner David Pawlicki gepflanzt. Viele Hände, schnelles Ende! So blieb mehr Zeit für den Imbiss vom Grill und ein kühles Radler oder Bier. In netter Runde wurde noch geplaudert und geplant. Ein kleiner Hauch von Normalität lag in der Luft. Drücken wir die Daumen, dass Vereinsleben langsam wieder so gelebt werden kann, wie wir es kennen.

Vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben, ob Vereinsmitglied, Mutti, Vati oder Junior oder Stadträtin ;). 

 

3 neue Schiedsrichter für Dölau

3 neue Schiedsrichter für Dölau

Am vergangenen Wochenende konnten 8 Schiedsrichter-Anwärter aus Halle und dem Saalekreis erfolgreich ihre Prüfungen ablegen.

Bemerkenswert ist, dass der Blau-Weiß Dölau wieder mit 3 Kandidaten vertreten und sowohl mit dem besten halleschen Prüfungsergebnis, als auch mit dem jüngsten Teilnehmer präsent war.

Wir gratulieren unseren 3 frisch gebackenen Dölauer Schiedsrichtern Nico, Julian und Maximilian und wünschen Ihnen viel Erfolg!

(Anja Beier)